Der effektive Calisthenics Klassiker

Dip Barren

Dip Barren – Der effektive Calisthenics Klassiker

Beim Kraft- und Körpergewichtstraining, auch als Eigengewichtstraining oder Calisthenics bekannt, sind Dips nicht wegzudenken. Diese Grundübung, auch Barrenstütz genannt, beansprucht viele Gelenke und Muskeln des Oberkörpers auf einmal. Trainiert wird mit dem eigenen Körpergewicht, wodurch viel Kraft aufgewendet werden muss. Die Effektivität der Übung ist dabei jedoch ebenfalls groß – wenn sie korrekt und fachmännisch ausgeführt wird. Ein gut trainierter Oberkörper ist obligatorisch für die weitere Trainingseinheiten, weshalb Dips in beinahe jedem Fitnessstudio zu finden sind. Sie sind jedoch auch eine gute Übung für daheim und ergänzen als Alternative zum Bankdrücken viele weitere Fitnessübungen, wie Kniebeugen und Klimmzüge.

Dip Barren – Wandelbar und vielseitig

Neben der bekannten Klimmzugstange sind Dip Barren dabei essentiell wichtig. Sie dürfen in keinem Calisthenics Park fehlen, sind aber auch beim Heimtraining unentbehrlich. Die Vorteile dieser Geräte liegen dabei auf der Hand: sie sind anpassbar und platzsparend. Gerade bei der Anwendung im heimischen Trainingsraum erweist sich dieser letzte Aspekt als praktisch.
Bei der Wahl der Dip Barren sind verschiedene Varianten möglich, die sich in der Anzahl der Stangen (Holme) und Pfosten sowie Größe und Aufbau unterscheiden. Es gibt zum Beispiel Doppelbarren mit drei parallel angebrachten Holmen oder auch die Parallette Bars, die Handstandbarren, welche aus zwei Stangen bestehen. Außerdem Stufenbarren, mit sechs senkrechten Pfosten und vier horizontalen Holmen, sowie die Standard Parallel Bars mit zwei Stangen. Alle Dip Barren haben ein klares und simples Design. Mit einem speziellen Klemmsystem versehen, können sie individuell kombiniert werden. Der Verschluss ist vandalismussicher. So entstehen mit wenigen Handgriffen kleinere oder auch größere Trainingsstationen.

Ganzkörperübungen mit Eigengewicht

Dip Barren eignen sich nicht nur für die klassischen Dips sondern auch als Einstiegshilfe für Liegestütze oder eine Variante des Ruderns. Viele weitere Übungen für Rücken, Brust und Arme können mit den Barren ausgeführt werden und machen sie so zu einem effektiven Trainingsgerät.

Dip Barren Kenguru Pro Stufenbarren Doppelbarren
Kontakterin Sie uns:
+49 7428 94 11 549
+49 162 43 74 276